Fällt es Dir auch schwer nach der Arbeit abzuschalten? Kommst Du nicht zur Ruhe, sondern bist mit Deinen Gedanken noch beim Meeting von heute Mittag? – Dann bist Du nicht alleine!

Nach dem Feierabend abschalten bedeutet den Ärger über den Kollegen zu vergessen, sich nicht mehr über den unfreundlichen Lieferanten aufzuregen und vor allem keine Arbeit mit nach Hause zu nehmen. Neben diesen alltäglichen Dingen, ist vor allem der Umstand, dass wir 24 Stunden am Tag erreichbar sind, daran schuld, dass man nicht mehr richtig abschalten kann. Körperlich erreichst Du dadurch nie den Zustand der Entspannung, denn die ständige Bereitschaft Nachrichten und Anrufe zu erhalten stresst Dich.

Dabei ist ein entspannter Feierabend kein Luxus, wie viele finden, sondern eine wichtige Notwendigkeit. Wenn Du abends nicht abschalten kannst, riskierst Du Deine Gesundheit, Konzentration und Leistungsfähigkeit. Kurz gesagt, wer nicht abschaltet, der kann am nächsten Tag nur schwer seine volle Leistung abrufen.

Deine Tipps zum Abschalten nach Feierabend:

Aktualisiere Deine To-Do-Liste

Schreibe, bevor Du Feierabend machst, alle Aufgaben auf, die für den nächsten Tag anstehen. So hast Du einen Überblick und gehst sicher, dass Du nichts vergisst. Indem Du Dir die Sachen aus dem Gedächtnis schreibst, belasten sie Dich nicht während dem Feierabend und Du kannst abschalten.

Powere Dich beim Sport aus

Sport ist eine perfekte Möglichkeit Dich nach einem stressigen Arbeitstag richtig auszupowern. Du bekommst nicht nur den Kopf frei, sondern kannst auch anschließend besser schlafen. Vor allem für Menschen, die viel am Schreibtisch sitzen, ist sportliche Betätigung der perfekte Ausgleich zum langen Sitzen.

Räume Deinen Schreibtisch auf bevor Du gehst

Ein aufgeräumter Schreibtisch hilft auch im Kopf Ordnung zu behalten. Ordne alle Dokumente ab, um sie am nächsten Tag finden zu können und räume auf. Auch das befreit gedanklich für den Feierabend.

Mache Dir bewusst, was Du heute erreicht hast

Nimm Dir jeden Abend einen Moment, um Dir selbst klar zu machen was Du alles an diesem Tag erreicht hast. Denn wer sich seine Erfolge bewusstmacht, der bleibt motiviert. Und oft ist das mehr, als wir vorher gedacht haben.

Pflege Dein ganz eigenes Feierabendritual

Ein Ritual, das Du zu jedem Feierabend wiederholst, hilft Dir wirklich abzuschalten und den Arbeitstag hinter Dir zu lassen. Das kann beispielsweise sein, dass Du alle Pflanzen im Büro gießt oder Deinen Platz aufräumst. So schaltet Dein Gehirn durch die Routine automatisch in den Freizeitmodus.

Gönne Dir Deine Lieblingsserie

Oft fehlt nach einem langen Tag aber auch einfach die Kraft und Motivation. Dann ist die Lieblingsserie eine gute Möglichkeit abzuschalten. Indem Du in eine andere Welt abtauchst, in der Du nicht bewusst kontrollieren musst was Du denkst, lädt Dein Akku wieder auf.

10 Methoden für erfolgreiche Workshops